Home Regeln Teams Hall of Fame NHL AHL DEL CHL WM 2021
WoH NHL21 NATIONAL HOCKEY LEAGUE SAISON 2020/2021

10.05.2020


19.05.2020

14.05.2020

14.05.2020

Spiel eins bis drei sind im diesjährigen Stanley Cup Finale gespielt und die Carolina Hurricanes sind bereits nur einen Sieg von der Titelverteidigung entfernt. Erwartungsgemäß setzte sich das Team vom Turmhohen Favoriten GM Satcha_Lopez mit 4:1 und 5:1 in Raleigh durch und ließ in St.Louis ein 5:0 folgen um nun mit 3-0 in der Serie in Führung zu gehen und somit 3 Matchpucks zu erspielen.

St.Louis zahlte viel Lehrgeld und auch die Kräfte scheinen dem Team von GM Medicinman_81 langsam auszugehen um vielleicht noch die Wende zu schaffen.

Dennoch ist Spiel 4 ausverkauft und auch wenn man davon ausgehen kann das die Hurricanes den Deckel drauf machen in fremder Halle so steht der Enterprise Center mit 19.250 Zuschauern hinter seinem Team.

In den vorangegangenen Spielen dieser Serie konnte St.Louis nur in Spiel eins ein wenig Druck aufbauen und die Canes in Teilen in Schach halten aber Spiel zwei und drei waren dann eher das richtig stellen von Kräfteverhältnissen in dieser Serie. Bisher glänzen Svechnikov und Aho in dieser Serie!


Canes teilen im Finale mächtig aus…

© 2020 - 2021 World of Hockey Impressum Kontakt letzte Aktualisierung 21.06.2020 12:41:26

14.05.2020

FINAL
1
5

n der WoH NHL stehen nun die Conference Finals an, beide Heimteams konnten Ihren Vorteil nutzen und siegten jeweils in Spiel eins und zwei. St.Louis konnte den Überraschungsfinalisten Colorado mit 5:2 und 3:1 in den ersten beiden Vergelichen bezwingen, besonders Sanford stach mit 3 Toren in zwei Spielen heraus.Nun liegt der Druck bei den Avs, für die solche Situationen allerdings nicht ungewohnt sind. Im zweiten Conference Finale zwischen dem Favoriten Carolina und den Pittsburgh Penguins konnte auch hier das Heimteam beide Spiele für sich entscheiden. Mit 7:4 in Spiel eins und 5:0 in Spiel zwei setzen die Hurricanes gleich ein erstes Ausrufezeichen in dieser Serie. GM Paddy3390 sieht nach dem bisher fulminanten Play Off Lauf 2 weitere schwere Spiele auf sich zukommen:“Das wird nicht leicht, aber wir wollen unseren Fans nochmal zwei tolle Eishockey-Partys bieten mit allem was dazugehört“ so der Coach. Analog zu der Avalanche sind bereits jetzt schon keine Karten mehr zu haben für die ausstehenden Spiele, die Heimfans versprühen Optimismus!





1
4
FINAL
FINAL
5
0
FINAL
5
1

Mit einem Sweep beenden die Carolina Hurricanes die Serie gegen die Pittsburgh Penguins und ziehen ins Stanley Cup Finale ein. Auch Spiel drei und vier sicherten sich die Mannen aus Raleigh jeweils mit 5:1.


Für Pittsburgh endet damit der großartige Play Off Lauf  der anfang April begann und nun jäh endet. Getrübt wurde dieser sportliche Vergleich jedoch von Nebengeräuschen abseits des Eises, da sich beide GM`s auch nicht sonderlich grün sind. Immer wieder gab es stichelein auf den Pressekonferenzen von beiden Seiten, so das man sogar auf den sportlichen Handschlag nach der Serie verzichtete. GM Paddy hierzu: „Schade das unser Lauf hier endet, wir haben wirklich alles versucht. Zum Rest möchte ich mich nicht äußern“ so Pittsburghs Coach. GM Satcha_Lopez sagte nach der Serie:“Wir sind verdient ins Finale eingezogen, mehr habe ich nicht zu sagen“. Nun wartet man gespannt auf den zweiten Finallisten der sich zwischen St.Louis und Colorado heraus kristallisiert. Die Vorteile liegen klar bei den Blues da sie in der Serie 3:0 vorn liegen.


COL
5
6


Nach einer fulminanten Aufholjagd sichern sich die St.Louis Blues Ihr Ticket fürs Stanley Cup Finale. Man lag aussichtslos in Spiel 4 mit 1:5 gegen die Avalanche zurück ehe man wie ein Wirbelsturm über die Avs hinwegfegte.

Bis in die Schlussminuten war es ein dramatisches Spiel welches die Avalanche noch aus der Hand gab und mit ansehen musste wie der Vorsprung im Minutentakt schmolz. Als Sekunden vor der Schlusssirene Play Off Monster O`Reilly das Ausgleichstor erzielte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr auf der Bank von GM Medicinman_81. Man setzte dem ganzen noch die Krone auf als Thomas in der Overtime das Siegtor erzielte, Colorados Spieler sackten zusammen und auf der Eisfläche bildete sich ein Meer aus Tränen und ein Jubelknäul.

Somit scheiden die Avs nach starken Play Offs doch recht deutlich mit 0:4 aus und verabschieden sich in die Sommerpause. GM Paddy_1879 sagte nach dem vierten Spiel: „Sie sind verdient weiter gekommen,da sie das bessere Hockey gespielt haben. Gratulation“. So der Schweizer Coach.

STL
CAR
STL
FINAL OT(1)
CAR
CAR
STL
STL
CAR
STL