Home Regeln Teams Hall of Fame NHL AHL ECHL DEL CHL WM 2019
WoH NHL19 AMERICAN HOCKEY LEAGUE

17.12.2018

14.12.2018

11.12.2018

10.12.2018

09.12.2018

NEW YORK ISLANDERS HOLEN STANLEY CUP

Die New York Islanders sind neuer Stanley Cup Champion der WoH. Im Showdown des Stanley Cup Finals setzte sich das Team von Coach Lipinho im alles entscheidenden siebten Spiel der Serie im Barclays Center vor 15.795 begeisterten Zuschauern mit 4:1 gegen die Winnipeg Jets durch und holt damit erstmals Lortd Stranley`s Trophäe nach New York. Anders Lee avancierte mit seinem winning Goal zum zwischenzeitlichen 2:1 auch zum Spieler ….(Weiter siehe unten)

BEARS UNTERLIEGEN MARLIES …

Die Hershey Bears unterlagen im ersten Duell der Saison den Toronto Marlies. Den entscheidenden Treffer für die Marlies erzielte Jeremy Bacco im Powerplay zu Beginn des ersten Drittels. Mehrere Undiszipliniertheiten zu Beginn des Spiels brachten die Bears immer wieder in Unterzahl und damit die Marlies zu Chancen.


Erst nach einer kurzen Ansprache schienen die Bears den Schalter umzulegen und erspielten sich Chance um Chance. Jedoch vermochte es das Team aus der Schokoladenstadt nicht die Chancen in Tore umzusetzen und scheiterte immer wieder an Jeff Glass im Tor der Marlies.


Am Ende brachte die Marlies das knappste aller Ergebnisse über die Zeit und schlossen damit zu den Spitzenplätzen auf.



© 2018 - 2019 World of Hockey Impressum Kontakt letzte Aktualisierung 15.12.2018 10:15:59

Hershey Tucson Manitoba Providence Grand Rapids San Antonio Wilkes Barre Hartford Cleveland Chicago
SAISON 2018/2019

Die San Antonio Rampage haben nach dem 2:1 gegen die Hershey Bears vorerst Platz eins in der American Hockey League zurückerobert.


Zwei Tore von Jakub Jerabek im letzten Drittel brachten im hemischen AT&T Center die Entscheidung für die Texaner gegen die Bears. Welche damit weiter auf Platz 7 auf der Stelle treten.


Wahre sportliche Größe zeigten die Chicago Wolves im Spiel gegen die Hershey Bears, welche den Puck nicht ins leere Tor schoben, nachdem sich Goalie Samsonov mit seinen Schlittschuhen im Tornetz verhakt hatte und dort am Pfosten festhing. Am Ende zahlte sich diese wahre sportliche Größe nicht aus, da die Wolves 43 Sekunden vor Schluss das 0:1 in einem ausgeglichenen Spiele gegen die Bears kassieren mussten.

Auch in der American Hockey League gab es in den letzten Wochen Veränderungen an der Bande. Nach der Entlassung des Coaches bei den Chicago Wolves schwingt dort mit Dachs ein absoluter AHL Rookie das Zepter. Der Einstand verlief mit Licht und Schatten. Nach einem derben 0:5 in Wilkes/ Barre konnten die Wolves unter ihrem neuen Coach gegen Providence mit einem 5:0 den ersten Sieg feiern.


Auch in Hartford gibt es einen neuen Coach. Timtom soll es von nun an als neuer Rudelführer des Wolf Pack richten. Der Einstand verlief mit zwei Niderlagen auch noch nicht unbedingt nach Maß.


Tabellenführer der American Hockey League ist weiterhin San Antonio welche die Liga vor den Penguins aus Wilkes-Barre/Scranton anführen.


SAN
CHI
1
0
FINAL
WBS
GRG
1
2
FINAL
TOR
HER
0
1
FINAL

Die beiden kanadischen Franchises in der American Hockey League sind derzeit im Höhenflug.


Die Toronto Marlies konnten Dank einer starken Leistung von Keeper Glass im Spitzenspiel gegen Tabellen-

führer Wilkes-Barre/Scranton ein dem Ergebnis nach doch deutliches 3:0 und damit den sechsten Sieg in Folge einfahren.


Für das Team aus Winnipeg ging es nach einem 2:1 Sieg im Penalty Schießen gegen die Hershey Bears weiter in der Tabelle aufwärts. Der vuerte Sieg in Folge bedeute den Anschluss an das Spitzentrio aus Wilkes-Barre, Cleveland und San Antonio.


Im zweiten Spitzendiuell der Woche unterlagen die Texaner den Cleveland Monsters deutlich mit 0:4.

GRG
MTB
3
1
FINAL
SAN
HER
2
1
FINAL