Home Regeln Teams Hall of Fame NHL AHL ECHL DEL CHL WM 2019
WoH NHL19 AMERICAN HOCKEY LEAGUE

30.03.2019

29.03.2019

27.03.2019

24.03.2019

24.03.2019

NEW YORK ISLANDERS HOLEN STANLEY CUP

Die New York Islanders sind neuer Stanley Cup Champion der WoH. Im Showdown des Stanley Cup Finals setzte sich das Team von Coach Lipinho im alles entscheidenden siebten Spiel der Serie im Barclays Center vor 15.795 begeisterten Zuschauern mit 4:1 gegen die Winnipeg Jets durch und holt damit erstmals Lortd Stranley`s Trophäe nach New York. Anders Lee avancierte mit seinem winning Goal zum zwischenzeitlichen 2:1 auch zum Spieler ….(Weiter siehe unten)

BEGINN DER CALDER CUP PLAYOFFS

Tja was soll man sagen. Wie immer ist die American Hockey League in der WoH mit großen Ambitionen in die Saison gestartet. Nun, nach 40 Spielen in der Regular Season sind leider nicht mehr viele Teams übergeblieben und das Feld welches den Run auf den Calder Cup doch recht deutlich zusammengeschrumpft.


Das soll natürlich die verbliebenen Teams nicht davon abhalten, aus der Not eine Tugend zu machen und trotzdem gute Serien im Kampf um den Calder Cup 2019 zu haben.


Bereits vor dem Start steht fest, dass am Ende der Calder Cup PlayOffs der neunte User dieser Liga den Cup in die Höhe halten wird.


In diesem Sinne, allen Usern viel ass und Erfolg.


Abschluss erste Runde bis 24.04.2019








© 2018 - 2019 World of Hockey Impressum Kontakt letzte Aktualisierung 08.04.2019 21:12:09

Hershey Tucson Manitoba Providence Grand Rapids San Antonio Wilkes Barre Hartford Cleveland Chicago
SAISON 2018/2019

Spannender hätte das Gipfeltreffen der American Hockey League nicht sein können. Im Spitzenspiel der Liga empfingen die Cleveland Monsters den Verfolger aus Manitoba.


Die Monsters konnten sich in der Quicken Loans Arena in den ersten zwei Dritteln durch Treffer von Stenlund und Vigneault einen 2:0 Vorsprung herausspielen bevor die Moose im Schlussdrittel durch Spacek und Suess noch den Ausgleich erzielen konnten.


Nach torloser Overtime war es NHL Vetrean Nathan Gerbe welche im Shootout den entscheidenen Treffer für die Monsters erzielte. Jean Francois Berube im Tor der Monsters hielt den Sieg am Ende für das Team aus Ohio fest. In einem weiteren Spiel des Abend sicherten sich die San Antonio Rampage vorerst Platz 3 durch ein 2:0 bei den Toronto Marlies.


PRO
TOR
0
1
SHOOTOUT
SAN
CLV
5
1
FINAL
CHI
PRO
0
2
FINAL
CLV
CHI
2
1
OVERTIME
CLV
MTB
5
3
FINAL

Die zweite Liga befindet sich ebenfalls auf der Zielgeraden und hier stehen nicht mehr all zu viele Partien für die Teilnehmer aus.


Es geht nun darum sich die bestmögliche Ausgangsposition zu verschaffen um dann den Run auf den Calder Cup zu starten.


Die besten Karten haben die Cleveland Monsters und die Manitoba Moose, leider konnte der GM´ von den Wilkes-Barre/Scranton aus beruflichen Gründen seine Tätigkeit bis zum Saisonende nicht mehr mit Leben befüllen, so das die Baby-Pens nicht mehr die Möglichkeit haben im Kampf um den Cup einzugreifen.


Ende der Regular Season ist der 06.04.2019

Die Spielanzahl hat in der letzten Woche nochmal deutlich angezogen und so arbeiteten sich die Toronto Marlies bis auf Platz 2 vor, konnten aber die Cleveland Monsters nicht mehr vom Platz an der Sonne vertreiben da auch diese fleißig Punkte sammelten.


In der letzten offiziellen Spielwoche wird es für die Teams darum gehen sich in Form zu spielen und die bestmöglichste Ausgangsposition für die anstehenden Play Offs um den Calder Cup zu erreichen.


Für Spannung ist in der kommenden Woche gesorgt, schaffen es die Manitoba Moose noch an die Tabellenspitze?


Den Grundstegin dafür konnte das Team aus Manitoba mit einem 5:3 gegen die Monsters legen.